Bitte schreiben Sie uns!






Unsere Ausflugsziele

Durch Tirol … über die Grenzen hinaus!

Das Zillertal, eines der schönsten Seitentäler des Inntales, ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge in die Umgebung, aber auch über die Grenzen Tirols hinaus.

Sie finden hier eine Aufzählung einiger Ganz- und Halbtagesausflüge. Der passende Ausflug für Ihre Gruppe ist hier nicht dabei? Schicken Sie uns eine Anfrage mit Ihren Wünschen und Ideen an silke@zgs.at. Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Programm nach Ihren Vorstellungen.

 

 

Swarovski Kristallwelten in Wattens

Das Reich des Riesen birgt eine Fülle von Kunst und Kostbarkeiten, die in 16 Wunderkammern ihren Platz finden. Hier, in der Welt der Fantasie, inspiriert und gestaltet von einigen der größten Künstler der Moderne, kann der Besucher für einen Augenblick an Wunder glauben.

 

WELTKUNST AUS KRISTALL

Große Namen aus Kunst, Design und Architektur zeigen ihre ganz eigene Interpretation von Kristall – hypnotisch, magisch, einzigartig. An diesem magischen Ort begegnen Sie zeitgenössischer Kunst genauso wie uralter Geschichte. Besuchen Sie den Riesen und seinen Garten und lassen Sie sich von der Schönheit, Inspiration und Energie, der Sorgfalt und Ästhetik verzaubern.

Bis heute hat diese beliebte Sehenswürdigkeit und Ausflugsziel in Tirol mehr als 14 Millionen Besuchern aus aller Welt Momente des Staunens beschert. Besucher wurden von Kristall in all seinen Facetten überrascht, berührt, vielleicht sogar verwandelt.

 

Von 7. November 2018 bis 13. Jänner 2019 entsteht auch dieses Jahr wieder eine sagenumwobene Winterwunderwelt, die den Besucher in eine festliche Atmosphäre entführt. Zahlreiche märchenhafte Figuren erstrahlen kunstvoll die Gartenlandschaft.

 

Vorschau:

Lichtfestival

Spektakuläre Lichtinstallationen lassen die Swarovski Kristallwelten im Inneren des Riesen und draußen im Garten von Freitag, 19. Jänner 2018 bis Sonntag, 18. Februar 2018 täglich bis 21:00 Uhr erstrahlen.

 

 

 

________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Eine Runde um die Kitzbüheler Alpen

Krimmler Wasserfälle + Kitzbühel

 

ca. 220 km, Mautstraße Bus: € 1,70 pro Erwachsener, € 0,80 pro Kind

Wegbenützungsgebühr Krimmler Wasserfälle: € 4,00 pro Person, € 1,00 für Kinder bis 15. Jahren
Info: Kasse Krimml, Tel. 0043/6564/7261

 

Die Rundreise startet durch das Zillertal bis Zell am Ziller. Von dort geht es über den Hainzenberg nach Gerlos. Der erste Stopp findet am Durlassbodenstausee statt. Von dort geht es weiter über den Gerlospass und die Gerloser Alpenstraße hinab nach Krimml. Vom Parkplatz der Krimmlerwasserwelten gehen wir ca. 20 Minuten zu Fuß zu den Wasserfällen. Hier bleibt Zeit zum Verweilen oder für einen Spaziergang am Wasserfall entlang. Anschließen fahren wir durchs Oberpinzgau nach Mittersill und weiter über den Pass Thurn nach Kitzbühel. In Kitzbühel ist ein Aufenhalt geplant. Die mondäne Winterportmetropole kann im Rahmen einer Stadtführung erkundet werden oder Sie erkunden die Stadt auf eigene Faust. Unser Rückweg führt uns durch das Brixental zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

 

________________________________________________________________________________________________

6-Seen-Rundfahrt

Eine Entdeckungstour über Grenzen hinweg

ca. 240 km

 

Nicht nur Tirol hat schöne Plätze. Diese Rundfahrt führt uns bis nach Bayern hinaus.

 

Wir starten unsere Rundfahrt talauswärts Richtung Strass. Von dort geht es auf der Bundesstraße Richtung Brixlegg vorbei an ehemaligen Gerichtssitzen der Salzburger Erzbischöfe. Bei Kramsach queren wir den Inn und gleich anschließend fahren wir an den ersten beiden Seen vorbei. Auf unserer Strecke fahren wir an Maria Stein und Kufstein vorbei. Unser erster Halt ist in Thiersee. Hier bleibt genügend Zeit um einmal um den See zu spazieren oder einen Café am Seeufer zu genießen. Anschließend geht es durch das Thierseetal über die deutsch-österreichische Grenze nach Bayern. Den Schliersee genießen wir bei der Weiterfahrt zum Tegernsee vom Bus aus. Am Tegernsee halten wir am herzöglichen bayrischen Brauhaus direkt am Seeufer. Hier bleibt genügend Zeit um das Brauhaus sowie das Seeufer zu erkunden.

 

Die Rückfahrt führt durch das Achental über den Achenpass. Am Achensee ist ein kurzer Fotostopp geplant. Von dort geht es zurück ins Hotel.

 

________________________________________________________________________________________________

Schloss Tratzberg

 Schwaz – Silberbergwerk – Schloß Tratzberg

ca. 80 km


Eintritte: Silberbergwerk: € 14,- für Gruppen ab 15 Personen
Schloß Tratzberg: € 10,- Besichtigung mit Führung

 

Gotik war der Stil des Mittelalters und auf dessen Spuren bewegen wir uns. Von Strass geht es nach Jenbach und von dort zum Schloß Tratzberg. Nach der Besichtigung fahren wir weiter nach Schwaz. Nach einem ausgiebigen Stadtbummel mit Mittagessen geht es zurück Richtung Zillertal. Nach Schwaz erreichen wir das Silberbergwerk. Die Führung dauert ca. 2 Stunden.

 

 

________________________________________________________________________________________________

Innsbruck

(c) Innsbruck

Innsbruck – Sterzing – Südtirol

ca. 250 km, Maut Brennerautobahn


Stadtführung: Dauer: ca 2 Std.: € 125,-/Gruppe
Eintritt Glockenmuseum: € 4,50/Person

 

Über die 800 Meter lange Europabrücke, der höchsten Straßenbrücke Europas, geht es nach Sterzing in Südtirol. Hier ist ein Einkaufsbummel in der mittelalterlichen Altstadt möglich. Den Nachmittag verbringen wir in Innsbruck, der Tiroler Landeshauptstadt. Hier ist eine Führung möglich oder der Besuch des Glockenmuseums der Glockengießerei Grassmayr.

 

Karwendel

(c) Achensee Tourismus

Achensee – Naturschutzpark Karwendl – Engalm mit Großem Ahornboden

ca. 220 km, Maut Engalm: € 0,80 pro Person im Bus

 

Über Achensee – Sylvensteinsee – Hinterriss zur Engalm. Hier sehen wir bis zu 600 Jahre alte Ahornbäume, von imposanten Kalkfelsen des Karwendelgebirges umrahmt, ein einmaliges Naturdenkmal.

 

 

 

Halbtagesausflüge

Krimmler Wasserfälle – Gerlos

ca. 80 km, Maut : Omnibusse: € 1,60 pro Person, Mindesttarif € 9,60


Info: Kasse Krimml, Tel. 06564/7261

 

Mautstraße Bus: € 1,70 pro Erwachsener, € 0,80 pro Kind
Wegbenützungsgebühr Krimmler Wasserfälle: € 3,00 pro Person, € 1,00 für Kinder bis 15. Jahren

Über Gerlos zum Gerlospaß (1.600 m). Herrlicher Rundblick auf die Gletscher der Wilden Gerlos und der Hohen Tauern. Vom Parkplatz ca. 20 Gehminuten können Sie mühelos den gigantischen Wassersturz des unteren Falls erreichen. Ein in serpentinen angelegter Aussichtsweg führt weiter zum mittleren und obersten Wasserfall. Der Alpenverein verlangt eine Schutzgebühr von € 3,00 pro Person für Erwachsene und € 1,00 für Kinder für die Wegbenützung. Die Krimmler Wasserfälle sind einer Gesamtfallhöhe von 380 m die höchsten Europas. Auf der Rückfahrt ist eine Kaffeepause in Gerlos möglich.

PLATZHALTER
PLATZHALTER

Hintertux – Zillertaler Gletscher

 

ca. 60 km, Panoramaticket “Faszination Eis”
€ 30,50 für Erwachsene

 

Schon die Auffahrt mit dem Gletscherbus3 – der wohl spektakulärsten Seilbahn der Alpen ist ein Erlebnis. Am höchsten Punkt des Skigebiets (3.250m) liegen Ihnen die mächtigen Bergketten zu Füssen. Neu! die Aussichtsterrasse auf 3.250m über dem Meer. Das atemberaubende Panorama reicht vom Großglockner, der Ortlergruppe bis hin zu den Dolomiten

Schlegeis

(c) Schlegeis

Zemmgrund – Schlegeisstausee – Alpenstraße

ca. 80 km


Schlegeisstausee Gebühr:
Omnibusse: € 3,00 pro Person
Höhenbeschränkung Busse: 3,60 m

Natur und Technik erleben!
Beim Alpendorf Ginzling – wenige Kilometer von Mayrhofen im Zillertal entfernt – beginnt die 13,3 km lange Alpenstraße. Sie führt Sie bis zur Mautstelle Breitlahner und dann durch Natursteintunnels, vorbei am Wesendle-Wasserfall zum Schlegeis Stausee. Auf. 1.785 m Seehöhe spannt sich die Schlegeis Staumauer zwischen die steilen Gebirgsflanken der Zillertaler Alpen.

Informationen www.verbund.com/tourismustourismus@verbund.com

Achensee

 

ca. 70 km
Fahrt zum größten See Tirols, dem Achensee. Von Pertisau aus besteht die Möglichkeit zu einer Dampfer-Rundfahrt auf dem stillen, dunkelgrünen See, der zu den schönsten Bergseen Tirols zählt, oder zu einer kleinen Wanderung ins Gramaital. Bei der Rückfahrt ist ein Blick von der Kanzelkehre empfehlenswert.

 

bauernhoefemuseum

(c) Tiroler Bauernhöfemuseum

Rattenberg – Kramsach

ca. 60 km


Eintritt Bauernhöfemuseum: € 6,00 pro Person in der Gruppe (ab 15 Personen)
Führung bis 20 Personen in deutsch € 40,00
jede weitere Person € 2,00

 

In Rattenberg, dieser mittelalterlichen Stadt am Inn mit seiner Bergruine am Schloßberg und mit seinem Bleikristall-Schleifereien, ist die Zeit noch stehengeblieben. Rattenberg ist übrigens die kleinste Stadt Österreichs. NEU! Die Hauptstraße in Rattenberg ist seit kurzem eine Fußgängerzone. Gebührenpflichtige Busparkplätze am Stadtanfang und -ende. Dann gehts nach Kramsach zum „Lustigen Friedhof“, einer Sammlung von alten Grabkreuzen. Weiters an den Reintaler Seen vorbei zum Tiroler Bauernhöfemuseum. Hier sind Bauwerke alttiroler Volksarchitektur in vorindustriellem, ortsgebundenem Charakter übersichtlich dargestellt.

BinderHolz

(c) BinderHolz

FeuerWerk – HolzErlebnisWelt

Eintrittspreise: € 8,50 pro Erwachsenen, € 4,00 pro Kind (Gruppenpackages auf Anfrage)

Führungen um 09.00 | 11.00 | 13.00 | 15.00 Uhr

Holz mit allen Sinnen erleben. Dies ist das Motto im FeuerWerk von Binderholz Fügen.
Auf der Führung haben Sie die Möglichkeit, die faszinierenden technischen Einrichtungen eines der modernsten und wirtschaftlichsten BioMasseHeizKrafWerke Europas zu erfahren.
Zudem wird man aufgefordert, seine Sinne auf das allgegenwärtige Naturprodukt Holz zu schärfen. Mittels Audio-Guide in sechs Sprachen erfahren Sie viel Wissenswertes über das Leben mit Holz. Von der Präsentation des mehrfach ausgezeichneten Films HolzLeben im Kino gelangen Sie in einen Schauraum, der auf innovative und lehrreiche Weise die Geschichte des Holzes vor Augen führt, über den Generator- und Turbinenraum in den Bereich der Pelletierung.
Der Rundgang endet in 16 m Höhe im Garten der Lüfte mit beeindruckendem 360° Panoramablick. In der SichtBAR können Sie bei kulinarischen Schmankerln über das Gesehene und Gehörte reflektieren.